Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Tag der Bundeswehr: Werbeaktion mit Bundeskanzlerin

11.06.2019 - Schwerin/Stralsund (dpa/mv) - Mit Flug- und Tauchvorführungen, einer Seenotrettungsübung und Auftritten von Spitzensportlern der Bundeswehr will die Marinetechnikschule in Stralsund am Samstag um Berufsnachwuchs werben. Am «Tag der Bundeswehr» soll außerdem die Verbundenheit mit der Region und ihren Menschen zum Ausdruck gebracht werden, wie der Kommandeur der Marinetechnikschule, Oliver Jülke, am Dienstag in Schwerin sagte.

  • Ein Tornado der Bundeswehr steht auf einer Landebahn. Foto: Carsten Rehder/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Tornado der Bundeswehr steht auf einer Landebahn. Foto: Carsten Rehder/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Zu dem Tag, der bundesweit an 14 Standorten begangen wird, wird Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Stralsund erwartet. Auch der ranghöchste Soldat der Bundeswehr, Generalinspekteur Eberhard Zorn, soll da sein. Er werde die Ehrenrede zum feierlichen Gelöbnis von 94 Rekruten auf dem Alten Markt halten, sagte Jülke.

Anschließend werde der «Tag der Bundeswehr» auf der Hafeninsel fortgesetzt. Zwischen den Vorführungen soll es mehrere Live-Schalten geben, unter anderem in ein Einsatzgebiet der Marine, wie Projektoffizier Sascha Rühl sagte. Das Motto des Tages laute «Willkommen Neugier».

Stralsund ist den Angaben zufolge der einzige Standort in Mecklenburg-Vorpommern am «Tag der Bundeswehr». Im vergangenen Jahr sei es Rostock gewesen, nächstes Jahr soll es Laage sein. Bundesweit würden an dem Tag, den es seit 2015 gebe, mehr als 200 000 Menschen erreicht.

«Wir wollen uns als attraktiver Arbeitgeber vorstellen», sagte Jülke. Die Bundeswehr konkurriere mit anderen öffentlichen Arbeitgebern, etwa der Polizei, sowie mit Industrie und Mittelstand um den beruflichen Nachwuchs. Als vor zwei Jahren der «Tag der Bundeswehr» schon einmal in Stralsund stattfand, waren den Angaben zufolge 12 000 Besucher gekommen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren