Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Tod von Sechsjähriger: Prozess gegen Stiefvater ab September

30.07.2019 - Neubrandenburg (dpa/mv) - Am Landgericht Neubrandenburg beginnt am 24. September der Prozess um den Tod der sechsjährigen Leonie aus Torgelow (Vorpommern-Greifswald). Wie das Landgericht am Dienstag mitteilte, muss sich der Stiefvater wegen «Mordes durch Unterlassen» und Misshandlung von Schutzbefohlenen in sieben Fällen verantworten. Die Schwurgerichtskammer hat zunächst 13 Verhandlungstage bis Ende November anberaumt sowie 40 Zeugen und mehrere Sachverständige geladen.

  • Eine Außenansicht des Landgerichts Neubrandenburg. Foto: Stefan Sauer/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine Außenansicht des Landgerichts Neubrandenburg. Foto: Stefan Sauer/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Beschuldigte soll den Tod des Mädchens verschuldet sowie Leonie und ihren kleineren Bruder vorher mehrfach schwer misshandelt haben. Das Mädchen war am 12. Januar tot in der Wohnung der Familie in Torgelow gefunden worden.

Laut Anklage soll es an dem Tag massive stumpfe Gewalt gegen den Kopf des Kindes gegeben haben, die zu Blutungen im Gehirn führten. Danach habe sich der Gesundheitszustand des Mädchens stark verschlechtert, trotzdem habe der damals 27-Jährige nicht rechtzeitig den Rettungsdienst geholt, auch um seine Taten zu vertuschen.

Der Beschuldigte hat laut Staatsanwaltschaft bisher eine Schuld bestritten und angegeben, das Mädchen sei vor ihrem Tod eine Treppe hinuntergestürzt. Der Fall sorgte für Aufsehen, auch weil der Beschuldigte wenige Tage nach dem Fund der Toten nach einer Vernehmung in Pasewalk aus einem Polizeigebäude fliehen konnte. Er war nach einer Woche wieder gefasst worden. Gegen die Mutter, die ein Baby mit dem Beschuldigten hat, wird ebenfalls noch ermittelt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren