Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Trauerfeiern nur noch am Grab: Maximal 20 Trauernde erlaubt

18.03.2020 - Bei Bestattungen sind bis auf Weiteres maximal 20 Trauernde erlaubt, um die Ausbreitung des Coronavirus zu begrenzen. Das teilte die Stadtverwaltung Schwerin am Mittwoch unter Hinweis auf eine Landesverordnung hin. Die Friedhöfe der Landeshauptstadt werden demnach die Trauerhallen ab Donnerstag schließen, so dass Trauerfeiern bis auf Weiteres nur im Freien am Grab stattfinden. «Bei Veranstaltungen innerhalb von Trauerhallen wäre es kaum möglich gewesen, Teilnehmerzahlen pietätvoll zu begrenzen und Abstandsregelungen durchzusetzen», erklärte eine Sprecherin der Stadtverwaltung. Es werde dringend darum gebeten, die Trauergemeinden auf den engsten Teilnehmerkreis zu beschränken.

  • Sargträger tragen einen Sarg. Foto: Bernd Thissen/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Sargträger tragen einen Sarg. Foto: Bernd Thissen/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren