Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Treffen von Schülern aus Ost und West an ehemaliger Grenze

09.11.2018 - Herrnburg (dpa) - Führende Politiker aus Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern haben am Freitag in Herrnburg nahe Lübeck Jugendliche aus beiden Bundesländern getroffen. Mit rund 150 Schülern aus Lübeck, Lüdersdorf und Grevesmühlen (beide Landkreis Nordwestmecklenburg) diskutierten Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) und Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Karin Prien (CDU) über Perspektiven für junge Menschen in der Region. Am Abend wollten Schwesig und ihr schleswig-holsteinischer Kollege Daniel Günther (CDU) an einem Martinsumzug teilnehmen und das Martinsspiel in der Herrnburger Kirche besuchen. Im Anschluss war eine Begegnung mit Bürgern geplant.

  • Birgit Hesse (SPD, l.-r.), Karin Prien (CDU) und Manuela Schwesig (SPD) in der Grundschule Herrnburg. Foto: Christian Charisius © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Birgit Hesse (SPD, l.-r.), Karin Prien (CDU) und Manuela Schwesig (SPD) in der Grundschule Herrnburg. Foto: Christian Charisius © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH