Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Trend zur Briefwahl hält in Mecklenburg-Vorpommern an

22.05.2019 - Schwerin (dpa/mv) - Der Trend zur Briefwahl hält nach Einschätzung der Wahlbehörden in Mecklenburg-Vorpommern an. Wie eine Sprecherin der Landeswahlleiterin in Schwerin am Mittwoch sagte, lassen die Rückmeldungen aus Kreisen und kreisfreien Städten darauf schließen, dass in diesem Jahr deutlich mehr Menschen von dieser Art der Stimmabgabe Gebrauch machen als 2014. Konkrete Zahlen konnte sie jedoch nicht nennen.

  • Kisten mit Briefwahlunterlagen. Foto: Marius Becker/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Kisten mit Briefwahlunterlagen. Foto: Marius Becker/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bei der Europawahl vor fünf Jahren hätten 19,4 Prozent der Wahlberechtigten die Briefwahl genutzt. Bei der Landtagswahl 2016 habe dann der Anteil die 20-Prozent-Marke überschritten und zur Bundestagswahl 2017 mit 23,9 Prozent den bisherigen Höchstwert erreicht, teilte sie mit.

Mit der hohen Nachfrage nach Wahlunterlagen werde auch die Hoffnung auf eine höheren Wahlbeteiligung insgesamt verbunden. An der Europawahl 2014 hatte nicht einmal die Hälfte er 1,3 Millionen Wahlberechtigten in Mecklenburg-Vorpommern teilgenommen. Die Wahlbeteiligung betrug damals 46,8 Prozent. Bei der zeitgleich abgehaltenen Kommunalwahl blieb die Beteiligung mit 46,3 Prozent noch geringer.

Landeswahlleiterin Gudrun Beneicke hatte darauf hingewiesen, dass Briefwähler ihre ausgefüllten Stimmzettel für die Europa- und Kommunalwahl am 26. Mai rasch auf den Weg zur Wahlbehörde bringen sollten. Die Stimmzettel müssten bis Sonntag, 18.00 Uhr, dort vorliegen. Danach eingehende Post finde bei der Stimmauszählung keine Berücksichtigung mehr.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren