Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Unwetter beschäftigen Feuerwehr: Zahl der Einsätze gestiegen

28.08.2019 - Rostock (dpa/mv) - Aufgrund der schweren Gewitter haben die Feuerwehren in Mecklenburg-Vorpommern zahlreiche Einsätze gehabt. Allein in Rostock rund 150 und damit mehr als zunächst registriert, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Darunter waren einige überschwemmte Straßen, vollgelaufene Keller und abgebrochene Äste.

  • Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Daniel Bockwoldt/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Daniel Bockwoldt/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Auch im Landkreis Rostock musste die Feuerwehr in vielen Kellern Wasser abpumpen. Ein Baum stürzte auf eine Bahnstrecke in Heiligendamm. Der Bahnverkehr war dort unterbrochen. Ein Konzert in Kühlungsborn musste wegen der heftigen Unwetter abgesagt werden.

In Grabow im Landkreis Ludwigslust-Parchim war ein Bahntunnel mit Regenwasser vollgelaufen. Laut Polizeiangaben wurde bei den Unwettern am Dienstagabend niemand verletzt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren