Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Verfolgungsfahrt: Polizei nimmt mutmaßlichen Autodieb fest

20.01.2020 - Ludwigslust (dpa) - Dank einer Routinekontrolle hat die Polizei in Ludwigslust in der Nacht zum Montag einen Fahrzeugdiebstahl aufgedeckt, noch ehe der Besitzer in Schleswig-Holstein davon wusste. Wie ein Polizeisprecher am Montag mitteilte, wollten Beamte kurz nach Mitternacht den Autofahrer in Ludwigslust kontrollieren. Dieser habe aber die Aufforderung anzuhalten missachtet und sei dann mit dem Kleinbus davon gerast.

  • Handschellen hängen am Gürtel eines Justizbeamten. Foto: Friso Gentsch/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Handschellen hängen am Gürtel eines Justizbeamten. Foto: Friso Gentsch/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Auf der Flucht vor der Polizei in Richtung Grabow habe das Fahrzeug teilweise 170 bis 190 km/h erreicht, hieß es. Kurz hinter der Landesgrenze zu Brandenburg habe der Mann dann bei Groß Warnow das Fahrzeug gestoppt und sei zu Fuß geflüchtet. Mit Hilfe von Spürhunden sei der 32-jährige mutmaßliche Fahrer schließlich gefunden worden. Der Kleinbus habe Aufbruchspuren aufgewiesen. Die Halterabfrage führte zu einem Autohaus in Mölln (Schleswig-Holstein). Laut Polizei hatte der Besitzer den Diebstahl noch gar nicht bemerkt, als er noch in der Nacht von den Beamten angerufen wurde. Gegen den aus Polen stammenden Tatverdächtigen wird wegen Verdachts auf Diebstahl ermittelt. Er sollte noch am Montag vernommen werden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren