Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Volkstheater mit Stücken in Halle 207 und Singen im Stadion

17.05.2019 - Rostock (dpa/mv) - In Rostock hat der scheidende Volkstheater-Intendant Joachim Kümmritz die Pläne für das Sommertheater vorgestellt. In der Halle 207, die früher zur Neptunwerft gehörte, sind die Stücke «Eine Nacht in Venedig», «Blues Brothers» und «Die Abenteuer des Huckleberry Finn» sowie philharmonische Konzerte geplant, wie Kümmritz, sein designierter Nachfolger Ralph Reichel und Musikdramaturg Jens Ponath am Freitag ankündigten.

  • Noch-Intendant Joachim Kümmritz vor dem Vokstheater Rostock. Foto: Bernd Wüstneck/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Noch-Intendant Joachim Kümmritz vor dem Vokstheater Rostock. Foto: Bernd Wüstneck/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Es ist so ein geiler Ort», sagte Kümmritz über die Halle, die zuletzt teilweise umgebaut und mit Bühnentechnik versehen wurde. «Es ist eine wunderbare Erfahrung, in Rostock, am Ende meiner Laufbahn, nicht im Regen spielen zu müssen.» Zum dritten Mal wird das Sommertheaterprogramm in der Halle 207 aufgeführt. Während seiner Amtszeit konnte Kümmritz, der die Intendanz 2016 in einer chaotischen Phase des Volkstheaters übernommen hatte, die Vorverkaufszahlen vervielfachen.

Für die Weihnachtszeit und den Sommer 2020 kündigte er weitere Neuheiten an: zwei Open Air Events im Ostseestadion. Am 22. Dezember wird das Volkstheater gemeinsam mit dem FC Hansa Rostock erstmals ein Weihnachtssingen im Stadion ausrichten. Im Sommer 2020 solle dann ein Konzert der Band MerQury mit Begleitung durch die Norddeutsche Philharmonie folgen, sagte Kümmritz. Seine Intendanz ist dann bereits vorbei, sein Nachfolger soll Reichel werden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren