Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Vorpommern-Greifswald: Doch keine strengeren Corona-Regeln

19.01.2021 - Die Bewohner im Kreis Vorpommern-Greifswald müssen sich vorerst doch noch nicht auf strengere Corona-Regeln einstellen. Wie ein Sprecher des Landkreises am Dienstag in Greifswald sagte, wird es - entgegen ursprünglichen Plänen - mit Blick auf den aktuellen Rückgang der Infektionen keine zusätzlichen Verschärfungen geben.

  • Michael Sack, CDU-Landrat, schaut in die Kamera. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Michael Sack, CDU-Landrat, schaut in die Kamera. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Hintergrund ist, dass der Landkreis am Sonntag unter anderem wegen eines größeren Ausbruchs in einem Seniorenheim in Ueckermünde bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von 200,3 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner lag. Am Montag war diese Inzidenz auf 199,9 gefallen, trotzdem waren Verschärfungen erwogen worden. Nach Angaben von Landrat Michael Sack (CDU) war dieser Wert am Dienstag aber noch weiter gefallen.

Im Nachbarkreis Mecklenburgische Seenplatte, der seit knapp zwei Wochen als einziges Hochrisikogebiet im Nordosten gilt, war diese Inzidenz zwar ebenfalls unter 200 gesunken, trotzdem gelten die strengeren Regeln noch weiter bis der Landkreis zwei Wochen lang unter dem Grenzwert von 200 geblieben ist.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren