Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Vorpommern-Greifswald will Corona-Auflagen lockern

03.03.2021 - Wegen gesunkener Corona-Inzidenzen will der Landkreis Vorpommern-Greifswald ab Freitag das Einreiseverbot aufheben. Auch für einige Schulklassen sollte es wieder Präsenzunterricht geben, und Kindertagesstätten sollten ihr Betreuungsangebot wieder ausweiten, wie der Landkreis am Mittwoch mitteilte.

  • Testsets mit Abstrichstäbchen liegen in einem Testzentrum. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Testsets mit Abstrichstäbchen liegen in einem Testzentrum. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Demnach können ab Freitag Menschen aus anderen Landkreisen auch ohne besondere Gründe wieder in den Landkreis einreisen. Die Einreise aus anderen Bundesländern ist wie auch landesweit weiterhin nur mit triftigem Grund erlaubt. Für die Schulklassen eins bis sechs soll es den Angaben zufolge einen freiwilligen Präsenzunterricht geben. Auch für Abschlussklassen soll es Präsenzunterricht geben. Außerdem sollen Kindertagesstätten nicht mehr nur eine Notbetreuung anbieten. Somit können auch Eltern, die nicht in systemrelevanten Berufen arbeiten oder von sonstigen Ausnahmen erfasst sind, ihre Kinder wieder abgeben. Sie sind dennoch dazu angehalten, ihre Kinder möglichst zu Hause zu betreuen.

Voraussetzung sei, dass Vorpommern-Greifswald auch bis einschließlich Donnerstag eine Wocheninzidenz von 150 Corona-Neuinfektionen je 100 000 Einwohner unterschreitet, wie Landkreissprecher Achim Froitzheim sagte. Damit läge der Landkreis den zehnten Tag in Folge unter 150, was die derzeit gültige Allgemeinverfügung außer Kraft setzen würde. Maßgeblich sind die Angaben des Landesamtes für Gesundheit und Soziales in Rostock.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren