Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Warnung vor Zecken beim Osterausflug in die Natur

07.04.2020 - Wegen der vergangenen zwei milden Winter sind die Zecken im Nordosten mittlerweile fast ganzjährig aktiv. Damit steigt für den Menschen auch das Risiko für Krankheitsübertragungen.

  • Eine tote Zecke Hyalomma marginatum sitzt auf einer Hand. Foto: Marijan Murat/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine tote Zecke Hyalomma marginatum sitzt auf einer Hand. Foto: Marijan Murat/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Anlässlich der bevorstehenden Ostertage mit Spaziergängen in die Natur hat die KKH Kaufmännische Krankenkasse vor der Gefahr durch Zecken gewarnt. Mit steigenden Temperaturen beginne die Hochsaison der Zecken, teilte die Kasse am Dienstag mit. Sie können bei einem Stich gefährliche Krankheiten wie Lyme-Borreliose und Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) übertragen.

Emil Reisinger, Infektiologe an der Universitätsmedizin Rostock, geht davon aus, dass sich die Zecken in Mecklenburg-Vorpommern in diesem Jahr weiter ausbreiten und vermehrt Krankheiten übertragen werden. Nach zwei milden Wintern hintereinander hätten sich die Zecken fast ganzjährig vermehren können. Normalerweise starte die Zeckensaison erst Ende April.

Deutschlandweit seien laut Robert Koch-Institut (RKI) je nach Region bis zu 30 Prozent der heimischen Zecken Träger von Borrelien, so die KKH. Das Risiko für eine FSME-Infektion bestehe dagegen vor allem in Bayern, Baden-Württemberg, Südhessen, im südöstlichen Thüringen und in Sachsen. Im vergangenen Jahr gab es in Mecklenburg-Vorpommern nach Angaben des Landesamtes für Gesundheit insgesamt 802 Borreliose-Erkrankungen und einen FSME-Fall. Für 2020 seien bis Ende März bereits 83 Borreliose-Fälle registriert worden.

Um Zeckenbisse zu vermeiden, sind laut KKH lange Kleidung und Zeckenschutzmittel zu empfehlen. Die kleinen Tiere lauerten auf Gräsern, Zweigen von Sträuchern oder auch im Unterholz auf Wirte. Bereits ab etwa sieben Grad Celsius sei mit den Blutsaugern zu rechnen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren