Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Tourismuskonzeption soll neuen Schwung geben

20.11.2018 - Schwerin (dpa/mv) - Mecklenburg-Vorpommern will als Tourismusland schneller auf veränderte Kundenwünsche und neue Trends reagieren, um seinen Platz unter den beliebtesten Reisezielen der Deutschen zu verteidigen. Die Ansprüche der Gäste und die Bedürfnisse der Beschäftigten veränderten sich und neue Qualitätskriterien etablierten sich im Markt. «Deshalb ist es wichtig, noch flexibler auf diese Herausforderungen zu reagieren», sagte Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) am Dienstag in Schwerin bei der Präsentation des neuen Landestourismuskonzepts. Nach Jahren des Wachstums hatte der Tourismus im verregneten Vorjahr im Nordosten erstmals wieder Einbußen verzeichnet und dabei erkennen müssen, wie stark er vom Wetter abhängig ist. Glawe kündigte Neuerungen bei der Infrastrukturfinanzierung und der Investitionsförderung an.

  • Der Wirtschaftsminister von Mecklenburg-Vorpommern, Harry Glawe (CDU). Foto: Jens Büttner/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Der Wirtschaftsminister von Mecklenburg-Vorpommern, Harry Glawe (CDU). Foto: Jens Büttner/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren