Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Zahl der Oldtimer im Nordosten steigt

20.05.2019 - Flensburg/Schwerin (dpa/mv) - Nostalgie und charakteristische Formen: In Mecklenburg-Vorpommern werden Oldtimer immer beliebter. Zum 1. Januar waren 5297 mindestens 30 Jahre alte Fahrzeuge - darunter Krafträder, Pkw, Lastwagen, Omnibusse, Zugmaschinen und Anhänger - im Nordosten registriert, wie aus Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) hervorgeht. Im Vorjahr waren es 4569. Bundesweit lag die Zahl der Oldtimer bei 536 515. Auch hier gab es im Vorjahresvergleich einen deutlichen Anstieg (1.1.2018: 477 386).

  • Vor dem Schloss in Schwerin steht ein roter Oldtimer. Foto: Bernd Wüstneck/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Vor dem Schloss in Schwerin steht ein roter Oldtimer. Foto: Bernd Wüstneck/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Ein Grund, warum die Zahl der Oldtimer in Deutschland zunimmt, ist nach Angaben des ADAC der seit Jahren wachsende Gesamtfahrzeugbestand. Die meisten Oldtimer auf Deutschlands Straßen haben zwischen 30 und 39 Jahre auf dem Buckel: Deren Bestand gab das KBA mit 210 304 Fahrzeugen an. Immerhin 103 510 Fahrzeuge (19,3 Prozent) waren zwischen 50 und 59 Jahre alt, 43 278 zählten bereits 60 oder mehr Jahre.

Viele dieser Fahrzeuge sind mit sogenanntem Historienkennzeichen unterwegs. Ein «H» am Ende des Kfz-Kennzeichens dürfen nur Fahrzeuge führen, die als «historisches Kulturgut» gelten und älter als 30 Jahre sind. Für den Halter kann dies Vorteile bei Versicherung und Kfz-Steuer haben.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren