Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Zigarette entzündet Bett: Wohnungen nach Brand unbewohnbar

26.01.2021 - Ein Mieter ist in seiner Erdgeschosswohnung beim Rauchen eingeschlafen. Erst brannte das Bett, dann die Wohnung. Mieter aus neun anderen Wohnungen mussten in die Kälte fliehen. Verletzt wurde niemand.

  • Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht an einer Unfallstelle vorbei. Foto: Marcel Kusch/dpa/Illustration © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht an einer Unfallstelle vorbei. Foto: Marcel Kusch/dpa/Illustration © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Ein unvorsichtiger Mieter hat in Neubrandenburg mit einer Zigarette im Bett einen Wohnungsbrand mit Folgen für viele Mieter ausgelöst. Wie eine Polizeisprecherin am Dienstag erklärte, war der 36-Jährige am Montagabend beim Rauchen im Bett eingeschlafen. Als er durch Hitze und Qualm erwachte, habe das Bett bereits weitgehend in Flammen gestanden. Seine Löschversuche, bei denen er auch von seiner herbeieilenden Lebensgefährtin unterstützt wurde, misslangen. Beide seien aus der Erdgeschosswohnung des fünfgeschossigen Hauses ins Freie geflüchtet.

Als die alarmierte Feuerwehr kam, brannte bereits das gesamte Schlafzimmer und die Flammen griffen auf andere Wohnungsteile über. Nach dem Löschen sind die Brandwohnung und eine darüberliegende Wohnung nicht mehr bewohnbar, hieß es von der Polizei. Insgesamt 15 Mieter mussten vorübergehend durch das verqualmte Treppenhaus aus dem Haus flüchten. Verletzt wurde laut Polizei aber niemand. Die Polizei ermittelt gegen den 36-Jährigen wegen Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung. Der Schaden wird bisher auf eine fünfstellige Summe geschätzt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren