Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Zweite Runde bei Tarifverhandlungen im Einzelhandel von MV

14.08.2019 - Göhren-Lebbin (dpa/mv) - In Göhren-Lebbin (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) sind am Mittwoch die Tarifverhandlungen für die rund 32 000 Beschäftigten im Einzelhandel Mecklenburg-Vorpommerns fortgesetzt worden. In einer ersten Runde Ende Juni hatten die Tarifparteien noch keine Annäherung erzielt. Den Angaben zufolge hatte die Arbeitgeberseite bei einer Laufzeit von 24 Monaten für das erste Jahr ein Einkommensplus von 1,7 und für das zweite Jahr von 1,2 Prozent angeboten. Das lehnte die Gewerkschaft Verdi mit dem Hinweis ab, dass dies für Mitarbeiter der Branche einen realen Einkommensverlust bedeute. Verdi fordert eine Erhöhung der Löhne und Gehälter um 1 Euro pro Stunde, was vor allem den unteren Einkommensgruppen zugute käme.

  • Ein Mann geht mit Einkaufstüten über eine Straße. Foto: Martin Gerten/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Mann geht mit Einkaufstüten über eine Straße. Foto: Martin Gerten/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren