Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

«Alexander von Humboldt II»: Marinekadetten zurückgekehrt

12.03.2020 - Nach fünf Ausbildungsfahrten als Ersatz für die «Gorch Fock» ist das Segelschiff «Alexander von Humboldt II» am Donnerstag nach Bremerhaven zurückgekehrt. An Bord waren nach Angaben der Marine die Mannschaft des Dreimasters, 40 Offiziersanwärterinnen und Offiziersanwärter sowie 15 Mann der Stammbesatzung der «Gorch Fock».

  • Die «Alexander von Humboldt II» fährt in den Hafen ein. Foto: Sina Schuldt/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Die «Alexander von Humboldt II» fährt in den Hafen ein. Foto: Sina Schuldt/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Seit Januar hätten 200 Kadetten an den Segelfahrten im Atlantik teilgenommen, sagte ein Marinesprecher. «Das Resümee ist durchweg positiv.» Deshalb verhandele die Marine über weitere Ausbildungstörns auf der privat betriebenen «Alexander von Humboldt II» im kommenden Herbst und Winter. Das eigentliche Segelschulschiff der Marine, die «Gorch Fock», wird seit Jahren für viele Millionen Euro saniert und soll erst im Mai 2021 wieder in Dienst gehen.

Am Kai in Bremerhaven erwarteten mehrere Dutzend Angehörige und Freunde die Heimkehrer. Sturmtief «Gisela» erschwerte dem grünen Segelschiff die Schleusendurchfahrt in den Hafen und das Anlegen. «Das Anlegemanöver war zumindest sportlich», sagte der Sprecher.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren