Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

«Gorch Fock» kommt an neuen Liegeplatz in Berne

26.06.2019 - Bremerhaven (dpa) - Das ausgedockte Marineschulschiff «Gorch Fock» wird am Donnerstag von Bremerhaven nach Berne an der Unterweser geschleppt. Dort wird der Traditionssegler an einem Liegeplatz bei der Fassmer-Werft festmachen, wie der Generalauftragnehmer, die Elsflether Werft, am Mittwoch ankündigte.

  • Das Marine-Segelschulschiff «Gorch Fock» wird aus einem Dock der Bredo-Werft ausgedockt. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Marine-Segelschulschiff «Gorch Fock» wird aus einem Dock der Bredo-Werft ausgedockt. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Es geht wie geplant voran. Wir haben einen sicheren Liegeplatz für die «Gorch Fock» festgelegt», sagte Vorstand Axel Birk. In den nächsten zwei Wochen solle entschieden werden, wo und mit welchen Subunternehmern das teilsanierte Schiff fertiggebaut wird.

Das Bundesverteidigungsministerium hatte am Dienstag beschlossen, die langwierige Sanierung der 61 Jahre alten «Gorch Fock» trotz aller bislang aufgelaufenen Kosten zu vollenden. Im Herbst 2020 soll die Dreimastbark wieder segeln. Die Gesamtkosten sollen 135 Millionen Euro nicht mehr übersteigen. Die Marine bildet auf dem Schiff ihre Offizieranwärter seemännisch aus.

Die seit Ende 2015 laufende Sanierung ist bislang wegen der ausufernden Kosten ein Debakel für alle Beteiligten gewesen. Die Staatsanwaltschaft Osnabrück ermittelt in verschiedene Richtungen wegen Korruption und Untreue.

Dreieinhalb Jahre lang lag die «Gorch Fock» im Dock der Bredo-Werft in Bremerhaven. Die wollte das Schiff wegen unbezahlter Rechnungen als Pfand behalten. Sie stimmte schließlich aber doch zu, dass es am vergangenen Freitag wieder ins Wasser gelassen wurde. Heimathafen des Segelschulschiffs ist Kiel.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren