Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

«Keiner geht zur Arbeit»: Rashica sieht EM-Chance für Kosovo

14.01.2020 - Mallorca (dpa) - Für Werder Bremens Stürmer Milot Rashica wäre die EM-Teilnahme mit dem Kosovo der größte Erfolg seiner bisherigen Karriere. «Wir würden Geschichte schreiben», sagte Rashica im Interview der Deutschen Presse-Agentur während des Trainingslagers des Bundesligisten auf Mallorca. «Fußball und die Nationalmannschaft sind riesig im Kosovo. Wenn wir da spielen, geht keiner mehr zur Arbeit. Alles steht still, alle sind im Stadion oder vor dem Fernseher», berichtete Rashica von der Euphorie in seiner Heimat.

  • Für Werders Milos Rashica wäre die EM-Teilnahme mit dem Kosovo der größte Erfolg seiner bisherigen Karriere. Foto: Carmen Jaspersen/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Für Werders Milos Rashica wäre die EM-Teilnahme mit dem Kosovo der größte Erfolg seiner bisherigen Karriere. Foto: Carmen Jaspersen/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Kosovo landete in der EM-Qualifikation hinter England und Tschechien auf Platz drei und erreichte über die Nations League die Playoffs für die paneuropäische Europameisterschaft in diesem Sommer. Dort müssen Rashica und Co. am 26. März zunächst in Nordmazedonien antreten. Im Falle eines Sieges ginge es gegen den Gewinner des Duells Georgien gegen Weißrussland um ein EM-Ticket.

«Ich denke, die Chancen sind da. Wenn man gesehen hat, wie wir zuletzt in der Qualifikation und in der Nations League gespielt haben, dann haben wir gezeigt, dass wir mithalten können», sagte Rashica. In der Qualifikation gelang unter anderem ein 2:1-Sieg gegen den Favoriten Tschechien.

In den kommenden Wochen steht für Rashica viel auf dem Spiel - neben der möglichen EM-Teilnahme vor allem der Kampf gegen den Abstieg mit Werder in der Bundesliga. «Es wäre ein perfekter Sommer, wenn wir beide Missionen erfolgreich beenden würden. Und ich bin fest davon überzeugt, dass es uns gelingt», sagte der Stürmer.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren