Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

«Konsens und Teil unserer DNA»: Baskets gegen Rassismus

03.06.2020 - Der geschäftsführende Gesellschafter der EWE Baskets Oldenburg, Hermann Schüller, hat den Spielern des Basketball-Bundesligisten Unterstützung im Kampf gegen Rassismus zugesagt. «Wir stellen uns gegen Rassismus! Diese Grundhaltung ist keine politische Botschaft, sie ist ein nicht zu verhandelnder Konsens und Teil unserer DNA», sagte Schüller am Mittwoch. «Wir lassen unsere Spieler nicht im Regen stehen. Schon gar nicht jetzt!»

  • Hermann Schüller, Geschäftsführender Gesellschafter der EWE Baskets Oldenburg. Foto: picture alliance / Carmen Jaspersen/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Hermann Schüller, Geschäftsführender Gesellschafter der EWE Baskets Oldenburg. Foto: picture alliance / Carmen Jaspersen/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

BBL-Geschäftsführer Stefan Holz hatte zuvor im Interview der Deutschen Presse-Agentur auf die Frage, ob Spieler mit Slogans auf Shirts oder Ausrüstungsgegenständen gegen Rassismus protestieren dürften, wie dies zuletzt von Fußballprofis zu sehen war, gesagt: «Grundsätzlich ist es so, dass politische Äußerungen im Ligabetrieb verbal oder non-verbal nicht gestattet sind.» Holz sagte allerdings auch: «Gleichwohl hätten wir Verständnis, wenn das Thema gerade die Spieler aus den USA beschäftigt.»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren