Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

15 000 feiern trotz Sturm Straßenkarneval in Damme

16.02.2020 - Die Kleinstadt Damme im Kreis Vechta geht beim Karneval jedes Jahr voran - schon eine Woche vor den Hochburgen am Rhein starten dort die großen Umzüge. Diesmal kamen deutlich weniger Zuschauer als im Vorjahr. War das Wetter schuld?

  • Farbenfroh verkleidete Teilnehmer des Dammer Fastnachtumzuges ziehen durch die Kleinstadt. Foto: picture alliance / Ingo Wagner/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Farbenfroh verkleidete Teilnehmer des Dammer Fastnachtumzuges ziehen durch die Kleinstadt. Foto: picture alliance / Ingo Wagner/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Damme (dpa/lni) - Rund 15 000 Menschen haben am Sonntag in Damme im Kreis Vechta trotz windigen Wetters ausgelassen Straßenkarneval gefeiert. Pünktlich um 12.33 Uhr startete der kilometerlange Umzug. Wegen des erwarteten stürmischen Wetters war die Strecke am Sonntagmorgen verkürzt worden. «Es gab aber keinerlei Probleme durch den Wind», sagte ein Polizist nach Ende des Umzugs am späten Nachmittag.

Angesichts des Wetters waren aber wohl doch viele Zuschauer zu Hause geblieben - im Vorjahr hatten die Veranstalter mehr als doppelt so viele gezählt.

«Die Stimmung ist super», sagte ein Polizeisprecher in Damme. Für Aufsehen sorgte dort unter anderem ein Wagen in Form eines riesigen Kreuzfahrtschiffes. Auch den Brexit und den angekündigten Abgang von CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer machten die Dammer Narren zum Thema. Nach Angaben von Umzugsleiter Moritz Enneking hatten sich 200 Gruppen und 20 Musikkapellen angemeldet.

Am Montag wird in Damme weitergefeiert: Eine Woche vor den Rosenmontagsumzügen am Rhein startet dort der Dammer Rosenmontag. Vorher gibt es einen Empfang für den diesjährigen Ehrengast des Karnevals, Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU).

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren