Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

51-Jähriger wegen 43-fachen Einbruchs verurteilt

01.07.2019 - Osnabrück (dpa/lni) - Wegen 43-fachen Einbruchs muss ein 51 Jahre alter Mann für fünf Jahre und sechs Monate ins Gefängnis. Wie das Landgericht Osnabrück am Montag mitteilte, hatte die Staatsanwaltschaft dem 51-Jährigen vorgeworfen, von Mai 2017 bis September 2018 in 73 Häuser und Wohnungen eingebrochen zu sein. Dem am 25. Juni verkündeten Urteil zufolge war das Verfahren auf die 43 schwerwiegendsten Taten beschränkt worden. Abgesehen hatte der Mann es bei den Einbrüchen vor allem auf Bargeld, Schmuck und Münzen. Hinzu kamen in vielen Fällen erhebliche Sachschäden. Neben der Freiheitsstrafe muss der 51-Jährige 116 641 Euro zahlen.

  • Auf einem Tisch im Gerichtssaal liegt ein Richterhammer aus Holz, darunter liegt eine Richterrobe. Foto: Uli Deck/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Auf einem Tisch im Gerichtssaal liegt ein Richterhammer aus Holz, darunter liegt eine Richterrobe. Foto: Uli Deck/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren