Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Fachleute debattieren über Haftbarkeit von autonomen Autos

24.01.2019 - Goslar (dpa/lni) - Wer soll strafrechtlich zur Verantwortung gezogen werden, wenn bei Unfällen Menschen durch autonom fahrende Autos verletzt werden? Mit dieser Frage befasst sich der 57. Deutsche Verkehrsgerichtstag in dieser Woche in Goslar. Nach Ansicht von Experten rücken dabei Hersteller, Konstrukteure und Software-Entwickler in den Fokus. Zudem wollen sich die Verkehrsfachleute mit der Frage befassen, wo die Fahrzeugdaten gespeichert werden sollen, die Aufklärung darüber geben könnten, ob ein Fahrzeug vom Fahrer oder vom System gesteuert wurde. Der ADAC hat dazu einen unabhängigen Treuhänder vorgeschlagen.

  • 57. Deutscher Verkehrsgerichtstag wird offiziell eröffnet. Foto: Swen Pförtner © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    57. Deutscher Verkehrsgerichtstag wird offiziell eröffnet. Foto: Swen Pförtner © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren