Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

70 Schilderbrücken auf A2 werden erneuert

20.10.2019 - Das Schreckensszenario von schweren Auffahrunfällen ist auf der A2 leider sehr präsent. Schilderbrücken mit Leuchtzeichen sollen die Gefahr eigentlich mindern. Die Anlagen sind aber teilweise veraltet und deshalb anfällig für Ausfälle.

  • Autos fahren unter einer Schilderbrücke auf der Autobahn 2 bei Lehrte hindurch. Foto: Peter Steffen/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Autos fahren unter einer Schilderbrücke auf der Autobahn 2 bei Lehrte hindurch. Foto: Peter Steffen/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Hannover (dpa/lni) - Auf der Autobahn 2 müssen veraltete Schilderbrücken mit Leuchtschildern erneuert werden. Es handele sich um 70 Anlagen, sagte Jens-Thilo Schulze von der zuständigen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. «Gerade die alten Wechselverkehrszeichen sind aufgrund ihrer langen Nutzungsdauer störanfällig geworden und fallen entsprechend häufig aus», sagte Schulze zur Begründung.

Zwischen Wunstorf-Luthe und Buchholz sowie zwischen Wolfsburg/Königslutter und der Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt befinden sich der Straßenbaubehörde zufolge die ältesten Anlagen mit dementsprechend veraltetem technischen Standard. «Ersatzteile sind nur noch bedingt verfügbar», erläuterte Schulze. Die noch lichtfaseroptischen Verkehrszeichen würden durch moderne in LED-Vollmatrix ersetzt, um die Anzeigemöglichkeiten deutlich zu erhöhen.

«Der Baubeginn ist für 2021 vorgesehen», sagte Schulze. Eine erste Kostenschätzung beläuft sich ihm zufolge auf rund 20 Millionen Euro, die vom Bund getragen werden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren