Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

80 Einbecker Geschäfte akzeptieren Regionalwährung

22.02.2019 - Einbeck (dpa/lni) - Knapp ein Jahr nach der Einführung ihrer Regionalwährung hat die Stadt Einbeck eine zurückhaltende Zwischenbilanz gezogen. Der «Einbecker Zehner» werde von Geschäften und Nutzern relativ gut angenommen, sagte der stellvertretende Bürgermeister Florian Schröder. Nach Angaben der städtischen Marketinggesellschaft akzeptieren mittlerweile knapp 80 Geschäfte die Regionalwährung. Ursprüngliches Ziel war es, schon zum Start des Projekt im März vergangenen Jahres 100 Teilnehmer zu gewinnen. Derzeit würden jeden Monat etwa 400 Zehner neu in Umlauf gebracht, sagte Marketing-Chef Florian Geldmacher. Die Regionalwährung soll zum Bezahlen in heimischen Geschäften und anderen Einrichtungen dienen. Ziel des einem Gutscheinsystem entsprechenden «Zehners» ist es, die Kaufkraft in der Stadt zu halten.

  • Ein sogenannter Einbecker 10er. Foto: Einbeck Marketing/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein sogenannter Einbecker 10er. Foto: Einbeck Marketing/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren