Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

96-Boss Kind begrüßt DFL-Entscheidung: Krise überstehen

16.03.2020 - Hannovers Profiboss Martin Kind hat die Entscheidungen der Deutschen Fußball Liga zu den Auswirkungen der Coronavirus-Krise positiv bewertet. «Wir begrüßen die Entscheidung, dass die Saison zu Ende gespielt werden soll. Das verschafft dringend notwendige Planungssicherheit», sagte der 75-Jährige am Montag. «Wir werden auf Basis dieser Grundlage unsere Planungsrechnungen überarbeiten. Auch im Falle einer Worst-Case-Betrachtung wird Hannover 96 in dieser Saison voll wirtschaftlich handlungsfähig bleiben», führte der Mehrheitsgesellschafter des Zweitligisten weiter aus. «Wir werden diese Krise überstehen.»

  • Martin Kind, Präsident des Fußball-Bundesligisten Hannover 96, spricht während einer Pressekonferenz. Foto: Peter Steffen/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Martin Kind, Präsident des Fußball-Bundesligisten Hannover 96, spricht während einer Pressekonferenz. Foto: Peter Steffen/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die DFL hatte zuvor bekanntgegeben den Spielbetrieb in der Bundesliga und der 2. Liga bis mindestens zum 2. April zu unterbrechen. «Ich möchte ausdrücklich betonen, dass wir nicht davon ausgehen, ab dem 3. April wieder zu spielen», sagte DFL-Geschäftsführer Christian Seifert. In der Woche ab dem 30. März wollen sich die Vereine erneut abstimmen. Geisterspiele seien «in naher Zukunft die einzige Chance», äußerte Seifert zudem. «Deshalb bitte ich um Verständnis und Unterstützung, dass wir darüber nachdenken müssen.» Es gebe «keinen Zweifel, dass die Eindämmung des Coronavirus Vorrang vor allem hat».

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren