Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Abgeordneten-Büro in Bremen besprüht: Staatsschutz ermittelt

03.05.2020 - Der Staatsschutz in Bremen ermittelt nach einer Farbattacke auf ein Abgeordneten-Büro und der Beschädigung eines Polizeireviers. Unbekannte hätten in der Nacht zum Sonntag die Fassade eines Büros der FDP-Bürgerschaftsfraktion im Stadtzentrum «großflächig mit roter Farbe» besprüht, teilte die Polizei mit. Dabei seien Hammer und Sichel als kommunistische Symbole zu erkennen gewesen. Zu Verdächtigen äußerten sich die Beamten noch nicht.

  • Ein Polizeiauto fährt unter Einsatz von Blaulicht und Sirene eine Straße entlang. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Polizeiauto fährt unter Einsatz von Blaulicht und Sirene eine Straße entlang. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Außerdem sei am frühen Sonntagmorgen das Fenster eines Polizeireviers im Stadtteil Findorff mit einer Waschbetonplatte eingeworfen worden. Die Polizei sucht nach Zeugen beider Taten.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren