Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Apfelernte läuft: Süßes Obst dank sonnigen Wetters

23.09.2019 - Hannover (dpa/lni) - Die niedersächsischen Apfelbauern rechnen in diesem Jahr eher mit einer normalen bis unterdurchschnittlichen Ernte. An der Niederelbe, einem der größten Apfelanbaugebiete Europas, erwarten die Landwirte rund 270 000 Tonnen, teilte das Landvolk Niedersachsen am Montag in Hannover mit. Im Vorjahr lag die Erntemenge bei 302 000 Tonnen, im Jahr 2017 bei 240 000 Tonnen. Qualitativ seien die Früchte aber sehr gut: Wegen des warmen Sommers und der vielen Sonnentage sind die Äpfel dieses Jahr sehr süß, so die Landvolk-Experten. So gut wie durch ist die Ernte bei den Sorten Elstar, Holsteiner Cox und Boskop. Nun folgen Jonagold und Braeburn.

  • Reife Äpfel hängen an einem Baum. Auf den Obsthöfen beginnt die diesjährige Apfel-Erntesaison. Foto: D. Bockwoldt/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Reife Äpfel hängen an einem Baum. Auf den Obsthöfen beginnt die diesjährige Apfel-Erntesaison. Foto: D. Bockwoldt/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Europaweit werde die Ernte um rund zwei Millionen Tonnen niedriger ausfallen als in Normaljahren. Der Grund waren Nachtfröste zur Blütezeit, wovon vor allem die Anbaugebiete in Polen betroffen waren. Derzeit versuchen Apfelproduzenten aus Südtirol, auf den deutschen Markt zu drängen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren