Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

BGH bestätigt Haftstrafe für Ex-Boxtrainer wegen Missbrauchs

28.02.2020 - Braunschweig (dpa/lni) - Die Haftstrafe für einen früheren Boxtrainer aus Salzgitter wegen schweren sexuellen Missbrauchs eines Mädchens ist vom Bundesgerichtshof (BGH) bestätigt worden. Der BGH habe die Revision des Angeklagten als unbegründet verworfen, teilte das Landgericht Braunschweig am Freitag mit. Die Verurteilung zu dreieinhalb Jahren Gefängnis vom Juli 2019 sei damit rechtskräftig.

  • Außenaufnahme des Bundesgerichtshof (BGH) mit einem Hinweisschild mit Bundesadler und dem Schriftzug Bundesgerichtshof. Foto: Uli Deck/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Außenaufnahme des Bundesgerichtshof (BGH) mit einem Hinweisschild mit Bundesadler und dem Schriftzug Bundesgerichtshof. Foto: Uli Deck/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Zwischen dem heute 45-Jährigen und dem zur Tatzeit 13 bis 15 Jahre alten Mädchen soll es mehrfach gegen den Willen des Opfers zum Geschlechtsverkehr gekommen sein. Die Jugendschutzkammer verurteilte den Mann wegen schweren sexuellen Missbrauchs eines Kindes in sechs Fällen und sexuellen Missbrauchs einer Schutzbefohlenen in acht Fällen. In seiner Funktion als Boxtrainer hatte der Mann ein Vertrauensverhältnis zu dem Mädchen aufgebaut. Zwischen 2015 und 2017 soll es dann zu den sexuellen Handlungen gekommen sein.

Als Teil einer Verständigung war ihm für den Fall eines Geständnisses die später ausgesprochene Gesamtfreiheitsstrafe in Aussicht gestellt worden. Über seinen Verteidiger hatte der Angeklagte die Vorwürfe daraufhin weitgehend eingeräumt. Zudem zahlte der Angeklagte insgesamt 15 000 Euro an das Opfer. Durch die Vereinbarung wurde dem jungen Mädchen eine Aussage vor Gericht erspart.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren