Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Bayern führt Großelterntag ein, Reimann findet Idee gut

15.09.2019 - Hannover (dpa/lni) - In Bayern gibt es künftig einmal im Jahr einen Großelterntag - in Niedersachsen plant die Landesregierung derzeit keinen vergleichbaren Ehrentag. «Das ist eine sympathische Idee, die wir mit Interesse verfolgen», sagte Sozialministerin Carola Reimann (SPD) der Nachrichtenagentur dpa. Zurzeit sei aber nicht geplant, dass Niedersachsen diesen Vorstoß aufnehme und ebenfalls einen Großelterntag einführe.

  • Eine ältere Frau und ihre elf Monate alte Enkelin schieben einen Rollator. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine ältere Frau und ihre elf Monate alte Enkelin schieben einen Rollator. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

In Bayern ging die Initiative auf Ministerpräsident Markus Söder (CSU) zurück. «Am zweiten Sonntag im Oktober würdigen wir Oma und Opa, die so viel leisten für ihre Kinder und Enkel», erklärte Söder. Erstmals soll der Großelterntag am 13. Oktober begangen werden - mit Familien aus ganz Bayern bei einem großen Fest in München. Bayern habe als erstes Bundesland einen solchen Ehrentag, hieß es nicht ohne Stolz aus der Staatskanzlei in München. In anderen Ländern gibt es so einen Tag schon länger, etwa in den USA, Spanien oder Polen.

«Großeltern leisten für viele Familien mit Kindern eine wertvolle Unterstützung», betonte Niedersachsens Sozialministerin Reimann. Großeltern entlasteten die Eltern im Alltag, auch die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sei ohne den Einsatz von Omas und Opas oft nicht machbar. «Dieses Engagement verdient besondere Anerkennung», sagte die Ministerin. Großeltern betrachteten ihren Einsatz in der Regel aber nicht als Arbeit, sondern hätten viel Freude am Umgang mit ihren Enkeln. Ein eigener Großelterntag sei trotzdem derzeit nicht in Planung, sagte Reimann.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren