Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Binnenschiff kracht gegen Brücke: Strafbefehl gegen Kapitän

06.08.2020 - Nach der Kollision eines Binnenschiffes mit einer Brücke auf dem Dortmund-Ems-Kanal im Emsland hat die Staatsanwaltschaft Osnabrück einen Strafbefehl gegen den Schiffsführer beantragt. Der Kapitän habe bei dem Unfall am 11. Mai die Durchfahrtshöhe unter der Brücke nicht beachtet, teilte die Behörde am Donnerstag mit. Es wäre seine Aufgabe gewesen, die Höhe des Schiffes mit Hilfe von Ballastwasser zu verringern. Beim Amtsgericht Lingen sei daher ein Strafbefehl in Höhe von insgesamt 5400 Euro beantragt worden.

  • Paragrafen-Symbole sind an Türgriffen angebracht. Foto: Oliver Berg/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Paragrafen-Symbole sind an Türgriffen angebracht. Foto: Oliver Berg/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Am 11. Mai war das Gütermotorschiff «Nawatrans X» mit dem Schiffsbug gegen eine Betonbrücke bei Emsbüren-Moorlage gestoßen. Dabei fiel ein mehr als zehn Meter langes Mittelstück aus der Brücke in den Kanal. Die beiden stehengebliebenen Brückenteile waren so stark beschädigt worden, dass die komplette Brücke abgerissen und neu gebaut werden musste.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren