Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Bischof Bode spricht in Gemeinden über Missbrauchsfälle

29.04.2019 - Osnabrück (dpa/lni) - Der katholische Bischof von Osnabrück, Franz-Josef Bode, stellt sich dem Gespräch in Gemeinden, in denen Vorwürfe von Missbrauch erhoben worden sind. Im Mai seien Besuche in Osterbrock (Kreis Emsland), Hagen-Gellenbeck und Merzen (beide Kreis Osnabrück) geplant, teilte das Bistum am Montag mit. Der Bischof werde in jeder Kirche einen Gottesdienst feiern und anschließend mit den Gemeindemitgliedern sprechen. Bode kommt auch nach Meppen: Dort hatte ein Propst mit Eintritt in den Ruhestand darum gebeten, von seinen Pflichten als Priester entbunden zu werden. Er wolle mit einer Frau zusammenleben.

  • Franz-Josef Bode, Bischof des Bistums Osnabrück, spricht auf einer Pressekonferenz. Foto: Guido Kirchner/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Franz-Josef Bode, Bischof des Bistums Osnabrück, spricht auf einer Pressekonferenz. Foto: Guido Kirchner/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bode will im Umgang mit Missbrauchsfällen auch stärker auf Experten außerhalb der Kirche setzen. In seiner Osterpredigt sagte der Bischof, die Kirche sei durch den Missbrauchsskandal «in ihrem Grund erschüttert».

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren