Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Blaualgen-Check: Badeverbot für Otterstedter See aufgehoben

29.07.2019 - Verden (dpa/lni) - Als letztes der in Niedersachsen wegen Blaualgen gesperrten Badegewässer ist der Otterstedter See wieder freigegeben worden. Das vorige Woche verfügte Badeverbot sei mit sofortiger Wirkung zunächst wieder aufgehoben, teilte der Landkreis Verden am Montag mit. Bei einer Ortsbesichtigung seien in den Badebuchten weder Schlieren noch eine offensichtliche Trübung durch Blaualgen festgestellt worden. Die Sichttiefe betrage mehr als einen Meter.

  • Blaualgen erzeugen auf der Wasseroberfläche giftgrüne Schlieren. Foto: Uwe Zucchi/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Blaualgen erzeugen auf der Wasseroberfläche giftgrüne Schlieren. Foto: Uwe Zucchi/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Da es aber bei sommerlichem Wetter je nach Wind- und Wellenverhältnissen weiter zu Ansammlungen von Blaualgen an den Badestellen kommen könne, blieben die Warnhinweise bestehen. Blaualgen (Cyanobakterien) rufen Hautreizungen hervor. Beim Verschlucken können sie Schwindel und Erbrechen verursachen.

Von den 270 Badestellen in Niedersachsen ist damit derzeit nur noch der Stedener See im Landkreis Osterholz gesperrt. Dort gilt das Badeverbot aber nicht wegen Blaualgen, sondern wegen intestinaler Enterokokken. Dabei handelt es um Indikatorkeime für fäkale Verunreinigungen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren