Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Bremen testet alle positiven Corona-Proben auch auf Mutation

27.01.2021 - Bremen testet von jetzt an alle positiven Coronavirus-Proben auch auf die britische Variante B.1.1.7. Ziel sei es, eine weitere Verbreitung der Mutation zu verhindern, sagte Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard (Die Linke) am Mittwoch. Am Montag waren zwei Fälle der britischen Mutation in Bremen bekanntgeworden, am Mittwoch wurde bei einer Kontaktperson in Bremerhaven B.1.1.7 ebenfalls nachgewiesen. Es bestehe die begründete Sorge, dass sich die Mutation leichter und schneller und mit einer höheren Viruslast überträgt, hieß es.

  • Claudia Bernhard (Linke), Senatorin für Gesundheit, spricht. Foto: Sina Schuldt/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Claudia Bernhard (Linke), Senatorin für Gesundheit, spricht. Foto: Sina Schuldt/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bremen setzt sich darüber hinaus für eine Anpassung der Impfempfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) an das aktuelle Infektionsgeschehen ein. Beschäftigte in Kitas und gegebenenfalls auch in Schulen sollten einer vorrangigeren Prioritätsstufe zugeordnet werden, forderte das kleinste Bundesland. In Kitas seien die Schutzmöglichkeiten geringer, sagte Bildungssenatorin Claudia Bogedan (SPD).

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren