Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Bremerhavener Polizei macht kaum Gebrauch von Tasern

19.02.2019 - Bremerhaven (dpa/lni) - Vier Monate nach Beginn des Testeinsatzes von Tasern im Bremerhavener Streifendienst hat die Polizei erst ein einziges Mal von der Waffe Gebrauch gemacht. Bei einem Vorfall im Februar hatte sich ein psychisch kranker Mann nach einem Angriff auf Passanten aggressiv seiner Festnahme widersetzt, wie die Polizei mitteilte. Daraufhin hätten die Beamten mit dem Distanz-Elektroimpulsgerät auf ihn geschossen, um ihn überwältigen zu können. Bei dem Bremerhavener Pilotprojekt, das Mitte Oktober 2018 startete, soll ein Jahr lang der Einsatz von Tasern im Streifendienst getestet werden. Im Land Bremen waren zuvor mit den Geräten nur Spezialeinsatzkräfte ausgestattet.

  • Ein sogenannter Taser wird während einer Sitzung des Innenausschusses des Berliner Abgeordnetenhauses präsentiert. Foto: Rainer Jensen/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein sogenannter Taser wird während einer Sitzung des Innenausschusses des Berliner Abgeordnetenhauses präsentiert. Foto: Rainer Jensen/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren