Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

CDU stellt Eckhard Scholz als OB-Kandidaten für Hannover vor

03.06.2019 - Hannover (dpa/lni) - Die CDU Hannover hat den Ex-Vorstandschefs von Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN), Eckhard Scholz, als Kandidaten für die Oberbürgermeisterwahl in der Landeshauptstadt vorgeschlagen. Der Kreisverband der Union stellte den 55-Jährigen am Montag vor. Nach Angaben des CDU-Landesverbandes will sich Scholz für Klimaschutz und Mobilität in Hannover einsetzen. «Wir haben kein Erkenntnis-, sondern ein Umsetzungsproblem», sagte Scholz bei seiner Präsentation.

  • Eckhard Scholz, CDU-Kandidat für die Oberbürgermeisterwahl in Hannover und früherer Vorstandschef von Volkswagen Nutzfahrzeuge. Foto: Christophe Gateau © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eckhard Scholz, CDU-Kandidat für die Oberbürgermeisterwahl in Hannover und früherer Vorstandschef von Volkswagen Nutzfahrzeuge. Foto: Christophe Gateau © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Scholz war im Vorjahr bei VWN ausgeschieden und galt als erfolgreicher Manager, der sich stets für den Standort Hannover einsetzt. Der parteilose Ingenieur lebt mit seiner Familie in Braunschweig und gilt als gut vernetzt in der niedersächsischen Landeshauptstadt.

Ob Scholz tatsächlich für die Union ins Rennen um den Posten des Rathaus-Chefs einziehen wird, sollen die Mitglieder des Kreisverbandes bei einer Urwahl entscheiden.

Die Neuwahl des Oberbürgermeisters in der Landeshauptstadt wird nötig, weil die Staatsanwaltschaft Hannover den bis vor kurzem amtierenden Oberbürgermeister Stefan Schostok (SPD) wegen schwerer Untreue angeklagt hat. Er soll von unzulässigen Gehaltszulagen für Spitzenbeamte gewusst und diese nicht gestoppt haben. Schostok beantragte daraufhin seine Versetzung in den Ruhestand.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren