Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Coronavirus: 45 Jugendherbergen in Norddeutschland schließen

20.03.2020 - Wegen der Corona-Krise schließen 45 Jugendherbergen in Hamburg, Schleswig-Holstein und Nordniedersachsen bis Mitte April. Das teilte der für diese Region zuständige Landesverband Nordmark des Deutschen Jugendherbergswerks (DJH) am Freitag in Hamburg mit. Grund sei, dass touristische Übernachtungen ab sofort untersagt seien. Alle Gäste hätten inzwischen die Häuser verlassen. Das Team der Jugendherbergen und der Hamburger Geschäftsstelle arbeiten unter Hochdruck daran, für Buchungen Terminverschiebungen möglich zu machen, hieß es.

  • Ein Mundschutz liegt auf einem Tisch. Foto: Georg Wendt/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Mundschutz liegt auf einem Tisch. Foto: Georg Wendt/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schon jetzt seien weitreichende Konsequenzen für den Landesverband spürbar: «Die Schließungen sind für unseren Fortbestand bedrohlich. Wir verzeichnen Umsatzrückgänge in Höhe eines halben Jahresumsatzes», sagte Geschäftsführer Stefan Wehrheim. 2019 verzeichnete der Landesverband den Angaben zufolge noch mehr als eine Million Übernachtungen in seinen knapp 8000 Betten.

Der Landesverband Nordmark ist einer von 14 Landesverbänden im DJH. Er betreibt 39 Jugendherbergen in Schleswig-Holstein, zwei Jugendherbergen in Hamburg und vier Jugendherbergen im nördlichen Niedersachsen (Landkreise Cuxhaven und Stade).

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren