Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Datenschutz: Zahl der Datenpannen und Beschwerden zog an

06.06.2019 - Hannover (dpa/lni) - Seit der Einführung der neuen europäischen Datenschutz-Verordnung (DSGVO) am 25. Mai 2018 haben die Anfragen und Beschwerden bei der Landesdatenschutzbeauftragten Barbara Thiel massiv zugenommen. Statt 4700 Anfragen wie noch 2017 waren es im vergangenen Jahr knapp 10 000, sagte Thiel bei der Vorstellung des Tätigkeitsberichts ihrer Behörde am Donnerstag in Hannover. Sie kamen vor allem aus Vereinen und dem Gesundheitsbereich. Die Zahl der gemeldeten Datenpannen schnellte im gleichen Zeitraum um das knapp 20-Fache hoch: von 20 Fällen in 2017 auf 370 Pannen im Jahr 2018.

  • Das Logo der Messenger-App WhatsApp (Application software) ist auf dem Display eines Smartphones zu sehen. Foto: Martin Gerten/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Logo der Messenger-App WhatsApp (Application software) ist auf dem Display eines Smartphones zu sehen. Foto: Martin Gerten/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Mit der Einführung der europäischen Datenschutz-Verordnung gelten in Deutschland teils verschärfte Datenschutzregeln. Die EU-Grundverordnung soll Bürgern mehr Mitsprache dabei geben, was mit ihren Daten in Unternehmen, Vereinen oder Behörden passiert. Thiel kritisierte erneut den Umgang der Polizei mit erhobenen Daten. «Leider ist es der Polizei nicht gelungen, alle Mängel abzustellen», rügte sie. Neben dem Datenschutz im Sicherheitsbereich liege auch im Schulsektor einiges im Argen. Thiel nannte dabei ausdrücklich die Nutzung des Messengerdienstes WhatsApp für die dienstliche Kommunikation von Lehrkräften. Zugleich forderte sie mehr Kompetenzen bei der Verhängung von Bußgeldern im öffentlichen Bereich.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren