Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Digitales Sommersemester: Nachteile für Studenten vermeiden

08.04.2020 - Zum Start des digitalen Sommersemesters haben Niedersachsens Hochschulen den Studenten zugesichert, Nachteile für das Studium wegen der Corona-Pandemie nach Kräften zu vermeiden. Dies gelte vor allem mit Blick auf die Studienzeiten und die Prüfungen, teilte die Landeshochschulkonferenz Niedersachsen am Mittwoch mit. Die Regelstudienzeit solle einmalig um ein Semester verlängert werden - damit sei die Verlängerung der Bafög-Leistungen möglich. Studentische und wissenschaftliche Hilfskraftverträge leisteten einen Beitrag zur sozialen Absicherung vieler Studenten - deren Wegfall solle mit einem Notfallfonds kompensiert werden.

  • Studenten und Studentinnen im Hörsaal. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Studenten und Studentinnen im Hörsaal. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Mit Blick auf die eigenen Beschäftigten halten die Hochschulen es den Angaben zufolge für geboten, Verträge zu Forschungsprojekten um ein halbes Jahr zu verlängern. Angesichts der Kontaktbeschränkungen in der Corona-Krise werde das Online-Angebot beträchtlich ausgebaut - daher habe die Landeshochschulkonferenz das Land um Unterstützung für ein Sofortprogramm Digitalisierung gebeten. Damit könne das Studium in Niedersachsen auch unter erschwerten Bedingungen in weiten Teilen gesichert werden.

Zuvor hatte Niedersachsens Wissenschaftsminister Björn Thümler (CDU) bekanntgegeben, das Sommersemester 2020 starte in der Corona-Krise digital. Nach Angaben der Landeshochschulkonferenz sollen die Lehrveranstaltungen der 20 staatlichen Hochschulen des Landes verstärkt online angeboten werden. Lehrmaterialien seien in Datenbanken abrufbar und geprüft werden könne via Skype. Das Sommersemester beginnt am 20. April.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren