Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Ehrenamtlicher Feuerwehrmann wegen Brandstiftung vor Gericht

21.11.2019 - Bremerhaven (dpa/lni) - Ein ehrenamtlicher Feuerwehrmann aus Bremerhaven, soll mehrere Brände in der Stadt gelegt haben. Der 22-Jährige muss sich von heute (8.00 Uhr) an wegen Brandstiftung in elf Fällen vor dem Landgericht Bremen verantworten, wobei es einmal beim Versuch blieb. Der junge Mann sei nach Bekanntwerden der Vorwürfe Mitte des Jahres sofort aus dem Dienst genommen worden, sagte der Leiter der Feuerwehr Bremerhaven, Jens Cordes, am Donnerstag. Der Tatverdacht mache alle Mitglieder «fassungslos».

  • Der Haupteingang des Gerichtshauses mit dem Landgericht in Bremen. Foto: Carmen Jaspersen/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Der Haupteingang des Gerichtshauses mit dem Landgericht in Bremen. Foto: Carmen Jaspersen/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Brandstiftungen sollen sich in der Zeit zwischen April 2018 und Mai 2019 ereignet haben. Feuer wurden laut Anklage unter anderem in einem Treppenhaus, Hausflur und Hinterhof gelegt. Bei der Feuerwehr Bremerhaven sind etwa 258 hauptamtliche und 86 ehrenamtliche Feuerwehrleute tätig.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren