Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Ein Verletzter bei Brand in Lüneburger Altstadt

25.03.2019 - Lüneburg (dpa/lni) - Beim Brand eines Wohn- und Geschäftshauses in Lüneburg hat ein 42-Jähriger eine Rauchgasvergiftung erlitten. Der 42-Jährige wurde am Montag in ein Krankenhaus gebracht, wie die Polizei mitteilte. Das Feuer sei in der Mitarbeiterküche eines Friseurgeschäftes ausgebrochen. Knapp 80 Feuerwehrleute waren am Morgen im Einsatz und retteten mehrere Bewohner des Hauses in der Altstadt über Leitern, weil das Treppenhaus verqualmt war. Es entstand ein Sachschaden von rund 30 000 Euro.

  • Ein Feuerwehrwagen fährt über eine Straße. Foto: Friso Gentsch/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Feuerwehrwagen fährt über eine Straße. Foto: Friso Gentsch/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren