Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Eisbär-Jungtier lernt im Zoo Hannover langsam laufen

22.01.2020 - Hannover (dpa/lni) - Noch recht unbeholfen hat das erst neun Wochen alte Eisbär-Jungtier im Zoo Hannover seine ersten Schritte gemacht. Wie der Tierpark am Mittwoch mitteilte, erkundet das noch namenlose Baby neben seiner Mutter Milana langsam die Wurfhöhle. «Das Jungtier beginnt zu laufen, übt das Gleichgewicht zu halten und die Koordination zu verbessern», sagte Eisbären-Kurator Fabian Krause. Das Jungtier schaffe bereits bis zu drei Schritte am Stück und halte die Eisbärin Milana auf Trab: «Manchmal krabbelt es Milana sogar schon beim Putzen weg.»

  • Ein Eisbär-Baby liegt mit ihrer Mutter Milana in der Wurfhöhle. Foto: --/Zoo Hannover/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Eisbär-Baby liegt mit ihrer Mutter Milana in der Wurfhöhle. Foto: --/Zoo Hannover/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das Jungtier war am 20. November vergangenen Jahres auf die Welt gekommen. Milanas Nachwuchs ist nach Angaben des Zoos der erste Eisbär-Nachwuchs in Hannover. Damit das Tier in Ruhe aufwachsen kann, würden Mutter und Kind ausschließlich per Kamera beobachtet. Wie in der Wildnis verließen beide die Wurfhöhle voraussichtlich erst im Frühjahr.

Für einen ersten Ausflug sei es noch zu früh. Erst, wenn das Jungtier der Mutter auf weiteren Strecken folgen könne, werde es die Höhle verlassen. Mit der Entwicklung des Tieres zeigten sich die Pfleger zufrieden. Sollte weiterhin alles gut laufen, stünden bald der erste Tierarztbesuch für einen Gesundheitscheck und Impfungen an, hieß es.

Laut Zoo stehen Eisbären seit 2006 auf der Roten Liste der Naturschutzorganisation IUCN. Ihr Bestand werde als «gefährdet» eingestuft. In der Arktis leben nur noch etwa 20 000 bis 25 000 Eisbären. Nach Einschätzung der IUCN wird die Bestandsentwicklung des Eisbären als rückläufig eingestuft.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren