Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Elf Verletzte durch Brand in Bremer Hochhaus

15.09.2020 - Bei einem Brand in einem Hochhaus in Bremen haben elf Menschen Rauchgasverletzungen erlitten. Insgesamt rettete die Feuerwehr in der Nacht zum Dienstag 54 Menschen aus dem achtgeschossigen Wohn- und Bürogebäude in der Innenstadt. Das Feuer war aus noch ungeklärter Ursache im Keller des Hauses ausgebrochen.

  • Feuerwehrmänner sitzen in ihrem Fahrzeug. Foto: Carsten Rehder/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Feuerwehrmänner sitzen in ihrem Fahrzeug. Foto: Carsten Rehder/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Als die Rettungskräfte eintrafen, standen schon viele Hausbewohner auf ihren Balkonen und riefen um Hilfe, wie ein Feuerwehrsprecher berichtete. Das Treppenhaus, aber auch außen die Straße seien völlig verraucht gewesen. Von außen setzte die Feuerwehr Drehleitern ein, um die Hausbewohner zu bergen. Einige wurden auch geschützt durch sogenannte Brandfluchthauben über die Treppe aus dem Gebäude in der Rembertistraße geführt.

Die Rauchgasvergiftungen seien nur leicht, sagte der Sprecher. Niemand sei schwer verletzt worden. Das Gebäude sei aber unbewohnbar. Die Schadenshöhe stand zunächst noch nicht fest.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren