Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Erleichterung bei 96 nach Sieg: «Sind in 2. Liga angekommen»

18.08.2019 - Endlich der erste Sieg! Hannover 96 hat die sportliche Talfahrt erst einmal gestoppt. Nun wollen Sportdirektor Jan Schlaudraff und Trainer Mirko Slomka das Team weiter verstärken. Der Dreier in Wiesbaden gibt ihnen die nötige Ruhe dafür.

  • Mirko Slomka, der Trainer von Hannover 96. Foto: Uli Deck/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Mirko Slomka, der Trainer von Hannover 96. Foto: Uli Deck/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Wiesbaden (dpa/lni) - Die Erleichterung bei Hannover 96 nach dem ersten Saisonsieg war riesengroß. «Das tut uns sehr, sehr gut», sagte 96-Coach Mirko Slomka nach dem 3:0 (1:0)-Sieg beim SV Wehen Wiesbaden am Samstag, durch den der Erstliga-Absteiger die sportliche Talfahrt erst einmal stoppte. «Jetzt sind wir in der Zweiten Liga angekommen. Wir haben heute einen richtigen Schritt nach vorne gemacht und wichtige drei Punkte eingefahren», bilanzierte Torwart Ron-Robert Zieler nach dem verdienten Erfolg beim Aufsteiger.

Vor 5607 Zuschauern erzielten der bislang glücklose Marvin Ducksch (28./76./Handelfmeter) und Florent Muslija (57.) die Treffer für die Niedersachsen, die mit einer Niederlage und einem Remis in die neue Spielzeit gestartet waren. Nach dem Pokal-Aus in Karlsruhe am vergangenen Montag war in Hannover schon erste Unruhe zu spüren gewesen. Eine neuerliche Niederlage hätte die Stimmung rund um den Maschsee bereits wieder kippen lassen können.

Doch Hannover hielt dem Druck stand und feierte einen auch in der Höhe verdienten Erfolg. «Heute ist der Knoten endlich geplatzt», sagte Neuzugang Cedric Teuchert. «Die Jungs haben sich das in den letzten Wochen verdient», sagte Sportdirektor Jan Schlaudraff.

Schlaudraff und Slomka können nun mit mehr Ruhe daran arbeiten, die Mannschaft bis zum Ende der Transferperiode am 2. September weiter zu verstärken. Der während der Woche vom 1. FC Köln ausgeliehene Jannes Horn kam in Wiesbaden immerhin zu einem ersten Kurzeinsatz, weitere Neue sollen noch folgen. «Es braucht einfach alles seine Zeit», bat Schlaudraff noch einmal um Geduld für die Neuaufbau bei 96.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren