Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Erschlagen und einbetoniert: BGH bestätigt 13 Jahre Haft

18.02.2020 - Göttingen (dpa) - Das Urteil gegen einen Mann, der seine Mutter in Herzberg am Harz mit einem Schürhaken erschlagen und die Leiche einbetoniert hat, ist rechtskräftig. Der Bundesgerichtshof (BHG) habe die Entscheidung des Landgerichts Göttingen bestätigt und die Revision der Verteidigung verworfen, teilte das Landgericht am Dienstag mit (Az. 6 Ks 11/18). Das Landgericht hatte den 48-Jährigen im Juni 2019 wegen Totschlags zu 13 Jahren Haft verurteilt.

  • Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand. Foto: David-Wolfgang Ebener/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand. Foto: David-Wolfgang Ebener/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nach Überzeugung der Richter hat der berufs- und einkommenslose Angeklagte seine 74 Jahre alte Mutter am 22. September 2017 im Streit erschlagen. Dabei sei es möglicherweise auch um die Weigerung der Rentnerin gegangen, weiterhin für den Unterhalt des 48-Jährigen aufzukommen. Das Opfer war erst ein halbes Jahr nach der Tat von einem Polizeihund aufgespürt worden. Die Leiche lag einbetoniert in einer Blumenbank im Wohnhaus der Frau in Herzberg.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren