Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Fangohr hofft auf Einschränkung der Tourismus-Lockerungen

06.05.2020 - Nach der angekündigten Tourismus-Öffnung Niedersachsens hofft Wangerooges Bürgermeister Marcel Fangohr (parteilos) auf eine Abschwächung der Lockerungen. «Natürlich wollen wir eine Öffnung, aber gleich zu sagen, Übernachtungen in Ferienwohnungen sind wieder erlaubt und das vor Christi-Himmelfahrt und Pfingsten, da werden wir einfach große Probleme bekommen», sagte Fangohr. Schließlich machten Ferienwohnungen mehr als 80 Prozent der Übernachtungsmöglichkeiten auf der ostfriesischen Insel aus. Fangohr erhofft sich eine Abschwächung der Lockerungen des Landes nach dem an diesem Mittwoch geplanten Treffen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und den Ministerpräsidenten.

  • Bürgermeister Marcel Fangohr (parteilos) sitzt in seinem Büro. Foto: Patrik Stollarz/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Bürgermeister Marcel Fangohr (parteilos) sitzt in seinem Büro. Foto: Patrik Stollarz/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Corona-Lockerungen des Landes sehen vor, dass schon diese Woche Zweitwohnungsbesitzer wieder auf die Inseln dürfen, Campingplätze oder Ferienwohnungen unter Auflagen ab dem 11. Mai wieder öffnen können und Hotels ab dem 25. Mai. Fangohr sagte, dass zwischen den Stufen genügend Zeit sein solle, um sich das Infektionsgeschehen anzuschauen: «Wenige Tage zwischen Stufe eins und Stufe zwei sind nicht genügend Zeit. Das wäre für die Inseln von 0 auf 100.»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren