Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Feuer im Kreis Schaumburg richtet Millionenschaden an

17.05.2020 - Eine knapp 250 Quadratmeter große Scheune wurde bei einem Brand auf einem landwirtschaftlichen Anwesen zerstört. Die Polizei spricht von einem Millionenschaden, die Ursache ist weiterhin unklar.

  • Männer der Feuerwehr sitzen in einem Löschfahrzeug. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Männer der Feuerwehr sitzen in einem Löschfahrzeug. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nach einem Feuer auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Hohnhorst im Landkreis Schaumburg ist die Ursache weiterhin unklar. Bei dem Brand entstand ein Schaden von rund einer Million Euro. Eine rund 250 Quadratmeter große Scheune wurde dabei zerstört, beim angrenzenden Wohngebäude wurde unter anderem eine Solaranlage beschädigt, wie ein Sprecher der Polizei am Sonntag mitteilte. Am Montag wolle die Polizei vor Ort die Brandursache ermitteln.

105 Einsatzkräfte waren am Freitagabend vor Ort, um das Feuer zu löschen. Die Löscharbeiten dauerten die ganze Nacht, erst am Sonnabendmorgen konnten die letzten Glutnester gelöscht werden. Anwohner wurden aufgrund des starken Rauches gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten. «Die günstige Windlage führte jedoch glücklicherweise dazu, dass der Rauch eher nach oben stieg», sagte der Polizeisprecher.

Das Haus sei vorübergehend nicht bewohnbar. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Wie viele Menschen in dem Gebäude wohnen und wo sie derzeit untergebracht sind, konnte der Sprecher nicht sagen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren