Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Filmfest Bremen beginnt mit Ehrung für Caroline Link

19.09.2019 - Bremen (dpa/lni) - Das fünfte Filmfest Bremen beginnt heute mit einer Ehrung für die Regisseurin Caroline Link. Sie erhält den mit 5000 Euro dotierten Großen Preis des Filmfests für Verdienste um das Satirische und Komödiantische im Film - vor allem in ihrem jüngsten Werk «Der Junge muss an die frische Luft». Im Jahr 2003 hat Link (55) den Oscar für «Nirgendwo in Afrika» gewonnen. Im Hauptwettbewerb des Filmfestes Bremen geht es um Humor und Satire. In der Jury sitzen die Regisseurin Pola Beck und die Schauspieler Sky du Mont und Milan Peschel. In vier Filmfesttagen bis zum 22. September werden mehr als 120 Produktionen gezeigt.

  • Regisseurin Caroline Link kommt zur Premiere des Filmes «Der Junge muss an die frische Luft». Foto: Caroline Seidel/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Regisseurin Caroline Link kommt zur Premiere des Filmes «Der Junge muss an die frische Luft». Foto: Caroline Seidel/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren