Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Frau greift bei Ausweiskontrolle Polizisten an

14.10.2019 - Hannover (dpa/lni) - Die Ausweiskontrolle einer jungen Frau am Rande einer Demonstration in Hannover hat zu einem Tumult geführt und einen größeren Polizeieinsatz zur Folge gehabt. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatten sich Teilnehmer einer Mahnwache von Kurden mit der 19-Jährigen solidarisiert - daher seien am Sonntag 14 Beamte notwendig gewesen, um die Frau zur Wache zu bringen. Zuvor soll sie am Sonntag eine Familie im Hauptbahnhof beleidigt haben. Als eine Streife ihre Ausweispapiere überprüfen wollte, habe die 19-Jährige einer Bundespolizistin unter anderem gegen das Knie getreten und ihrem Kollegen mit der Faust ins Gesicht geschlagen.

  • Handschellen liegen auf einem Tisch. Foto: Armin Weigel/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Handschellen liegen auf einem Tisch. Foto: Armin Weigel/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Weitere 21 Streifenwagen der Polizei aus Hannover seien im Einsatz gewesen, um die Lage zu beruhigen. Einem Beamten habe die 19-Jährige in die Hand gebissen. Aus der Menge heraus sei ein Polizist gegen den Kopf geschlagen und am Ohr verletzt worden. Die Beamten hätten mit ihren Schlagstöcken drohen müssen, hieß es. Die 19-Jährige wurde vorläufig festgenommen und ein Ermittlungsverfahren wegen des Angriffs auf Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren