Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Ehemann gesteht Messerangriff auf zweifache Mutter

18.09.2019 - Norddeich (dpa/lni) - Ein 34-Jähriger hat den Messerangriff auf seine Ehefrau im ostfriesischen Norddeich gestanden. Hintergrund für die Tat sollen dem Mann zufolge Beziehungsprobleme sein. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft Aurich am Mittwoch mit. Gegen den Mann wurde ein Haftbefehl beantragt. Ermittelt wird wegen eines versuchten Tötungsdeliktes.

  • Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nach einem Notruf hatte die Polizei am Dienstag die mit einem Messer lebensgefährlich verletzte 32-Jährige in einer Wohnung gefunden. Der Verdächtige stellte sich wenig später der Polizei. Das Paar hatte mit seinen sechs und acht Jahre alten Kindern seit zwei Jahren in Norddeich gelebt. Die Kinder wurden vom Jugendamt in Obhut genommen. Der Zustand der Frau ist den Beamten zufolge weiterhin kritisch.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren