Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Festakt für neu gestaltete Schweringer Glocke

31.05.2020 - Nach ihrer Umgestaltung ist die Kirchenglocke in Schweringen bei Nienburg wieder neu gewidmet worden. Regionalbischöfin Petra Bahr weihte die Glocke am Pfingstsonntag ein, sagte ein Sprecher des Sprengels Hannover. Die Glocke wurde umgestaltet, weil vor drei Jahren auf der 1934 gegossenen Glocke ein Hakenkreuz entdeckt worden war. Die Landeskirche bot einen Austausch der Glocke an, einige Gemeindemitglieder sprachen sich jedoch für ihren Verbleib aus.

  • Ein Bibelvers ist auf einer Kirchenglocke zu lesen. Foto: Tineke Jarecki/Ev.-luth. Sprengel Hannover/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Bibelvers ist auf einer Kirchenglocke zu lesen. Foto: Tineke Jarecki/Ev.-luth. Sprengel Hannover/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Im Verlauf dieses Streits stiegen Unbekannte im März 2018 heimlich auf den Turm der Kreuzkirche und frästen das Hakenkreuz sowie Teile der Inschrift weg. Daraufhin einigten sich die örtliche Kapellengemeinde und die Landeskirche auf eine Umgestaltung der Glocke, für die ein Künstlerwettbewerb ausgeschrieben wurde.

Coronabedingt war die Feier zur erneuten Widmung der Glocke nicht öffentlich. Eigentlich hätte es eine große Gemeindefeier am Pfingstsonntag geben sollen. So habe die Einweihungsfeier nur in einem kleinen, nichtöffentlichen Rahmen stattfinden können, sagte der Sprecher.

Vor der Kirche steht nun in Ergänzung zur Glocke das Kunstwerk «Hörmal», das die Betrachter auffordert, ihre Position zur Geschichte zu bedenken.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren